In 2017 erfindet sich die Golden Bridge nochmals neu um das Design der ‚Brücke‘ zu ehren, das sich wie in der Architektur sowohl durch gerade Linien als auch durch Kurven und Bögen auszeichnet. Die neue Golden Bridge Stream übernimmt die ‚Art Deco‘ Stilelemente des Rectangle-Modells und verfügt über eine Automatik-Stabwerk.

Um den zarten, sich kreuzenden Kurvenlinien Schwung zu verleihen, hat sich Corum von einem bedeutenden Trend der zeitgenössischen Architektur inspirieren lassen: der Stromlinien-Moderne, auch als ‚Streamline‘ bekannt. Diese Formgebung kam in den 1930er Jahren in den USA auf, zeitgleich mit den ersten industriell gefertigten Massenprodukten, und zog sich bis in die 60er Jahre hin. Diese Stilrichtung zeichnet sich durch eine fließende, sehr dynamische Linienführung aus, die heute als Inspirationsquelle für die neue Golden Bridge Stream dient.

Bei ihrer Lancierung im Jahr 1980 überzeugte auch die Golden Bridge durch einen neuartigen Stil. Die Uhrenbranche wurde mit einer ästhetischen Innovation überrascht, die stilistisch in Richtung Streamline geht: die ultimative Vereinigung von Material und Form, bei der sich auch das kleinste Bauteil als entscheidendes Element für den Gesamtstil des Objekts entpuppt.


Zur Herstellerseite

ARCHITEKTUR, WIE CORUM SIE SIEHT

GOLDEN BRIDGE STREAM

Zwischen ausgefeiltester Mikromechanik und monumentaler Architektur bildet das Automatik- Stabwerk eine symbolische Brücke, die von der Formgebung der berühmten Golden Gate Bridge in San Francisco inspiriert ist. Unter der Transparenz des Saphirglases wird eine Goldschmiedearbeit sichtbar, die die Struktur der kalifornischen Hängebrücke perfekt nachbildet. Es gibt zwei Modelle in Gold – bei einem ist die Mikrostuktur mit rotem Lack überzogen – in einer exklusiven limitierten Auflage von 88 Stück.

Mit der Golden Bridge Stream vervollständigt Corum eine ultimative Stilübung, die von historischer und ästhetischer Kohärenz geprägt ist. Die Uhr ist komplett aus Gold und wird von einem Uhrwerk mit automatischem Aufzug und zwei linearen, parallelen Schwungmassen angetrieben. Auf 42 mm Länge präsentiert das Modell eine raffinierte Ausgewogenheit zwischen geraden und gebogenen, langen und unterbrochenen Linien, die zu einer einzigartigen Architektur verschmelzen. Das Gehäuse der Golden Bridge Stream unterstreicht dieses Gleichgewicht durch ein Spiel zwischen klaren Kanten, markanten Bandanstößen und der Wölbung des Saphirglases.