Seit mehr als 175 Jahren übt Patek Philippe ohne Unterbrechung die traditionelle Genfer Uhrmacherkunst aus. Als letzte unabhängige Genfer Manufaktur in Familienbesitz profitiert sie von einer kreativen Freiheit, die es ihr erlaubt, konsequent den Visionen ihrer Gründer Antoine Norbert de Patek (1839) und Adrien Philippe (1845) zu folgen und sich bis heute auf das Entwerfen, Entwickeln und Fertigen von Uhren zu konzentrieren, die für viele Kenner als die besten der Welt gelten.

Vor dem Hintergrund ihres außergewöhnlichen Könnens pflegt Patek Philippe auch die Tradition der Innovation, die mittlerweile von über 100 erteilten Patenten gekrönt wird. Unabhängigkeit, Tradition, Innovation, Qualität und Kunstfertigkeit, Seltenheit, Wert, Ästhetik, Kundendienst, Emotion und Vermächtnis sind die zehn grundlegenden Werte der Manufaktur. Patek Philippe strebt seit jeher nach Perfektion und fertigt Zeitmesser von höchster Qualität und Zuverlässigkeit. Kostbare Uhren, die durch ihre Exklusivität und Seltenheit zu einem einzigartigen Vermächtnis werden, das von einer Generation an die nächste weitergereicht werden soll. Zu diesem Zweck setzt Patek Philippe auf innovative Materialien und neuartige Spitzentechnologien, ohne die Traditionen der hohen Uhrmach- erkunst zu vernachlässigen.

Alle Tätigkeiten stehen unter der Ägide strenger Qualitätskriterien und rigoroser Kontrollen, die ihresgleichen suchen.

2009 hat Patek Philippe ihr eigenes Gütesiegel für mechanische Uhren lanciert. Dieses Patek Philippe Siegel attestiert ihren Zeitmessern eine überlegene Qualität, die alle offiziellen Normen übertrifft. Es umfasst auch das ganze Know-how und alle Spezialkenntnisse, die für ihre Fertigung, Ganggenauigkeit und ihren Unterhalt erforderlich sind. Das Patek Philippe Siegel gilt für die Uhr in ihrer Gesamtheit und ist das einzige Gütesiegel, das die Wartung der Uhr während ihrer ganzen Lebenszeit unabhängig vom Herstellungsdatum garantiert. Es ist Gegenstand eines detaillierten Reglements, dessen Einhaltung von unabhängigen Instanzen überwacht wird. Das Patek Philippe Siegel verkörpert alle Wert- und Qualitätsvorstellungen des Unternehmens, für welche die Herren Stern als wichtigste Garanten einstehen.

Zur Herstellerseite

WELTZEITUHR // CHRONOGRAPH

REFERENZ 5930

Der neue Weltzeit-Chronograph Referenz 5930 vereint mit der Weltzeit- und der Chronographen-Funktion zwei große Patek Philippe Spezialitäten, wie es die Kenner bisher nur von einem Einzelstück aus den 1940er Jahren kannten.

Bei der Konstruktion eines Chronographen, in dem die Sonne nie untergeht, weil er stets alle 24 Weltzeitzonen anzeigt, geht es um Hundertstelmillimeter. Die klassische Weltzeituhr besitzt keinen Sekundenzeiger, der Chronograph hingegen eine lange Trotteuse und einen 30-Minutenzähler. Wo bei herkömmlichen Chronographen die in Sekundenbruchteile gegliederte Skala liegt, besitzt der Weltzeit-Chronograph die bewegliche Ortsscheibe mit 24 Ortsnamen, die jeweils eine der 24 Weltzeitzonen repräsentieren, sowie eine bewegliche 24-Stundenscheibe, auf der die Uhrzeit jenes Ortes angezeigt wird, der direkt darübersteht.

Auf dem Zifferblatt eines Weltzeit-Chronographen ist also einiges in Bewegung, das von den darunterliegenden Mechanismen (Chronographenwerk mit automatischem Aufzug, Weltzeitmechanismus) angetrieben wird, die einander nicht in die Quere kommen dürfen.

Im Kampf um Hundertstelmillimeter dürfen dabei keine Kompromisse eingegangen werden, die die Qualität oder Präzision des neuen Uhrwerks beeinträchtigen könnten. Deshalb wird jede neue Patek Philippe Uhr in monatelangen aufwändigen Prüfungen auf ihre langfristige Zuverlässigkeit und ihre Ganggenauigkeit geprüft. Der neue Weltzeit-Chronograph Ref. 5930 wurde für gut befunden.