TUDOR führt bei der Black Bay mit einer neuen GMT-Funktion die Weltzeit ein.
Neben einer markanten Lünette in Bordeaux und Blau ist dieses Modell außerdem mit einem neuen Manufakturwerk ausgestattet.

TUDOR erweitert die Black Bay Linie um ein Modell mit einer hoch­ funktionalen Komplikation: einer Funktion für mehrere Zeitzonen, auch GMT­-Funktion genannt, die die Lokalzeit bestimmt und gleichzeitig die Zeit in zwei weiteren Zeitzonen behält. Erkennbar an ihrer drehbaren 1/5 Lünette, die ihre Farbgestaltung in Tie lau und Bordeaux von anderen Modellen der Black Bay Linie – jetzt allerdings in einer matten Variante – ableitet, ist die Black Bay GMT auch eine Hommage an die Anfänge dieser Uhrfunktion.

Die zusätzlichen Zeitzonen werden durch einen roten Snowflake-­Zeiger, das unverkennbare Gestaltungsmerkmal von TUDOR, angezeigt, der das Zifferblatt innerhalb von 24 Stunden einmal umrundet, sowie durch eine in beide Richtungen drehbare Lünette, die ebenfalls auf 24 Stunden kalibriert ist. Der bordeauxfarbene Abschnitt zeigt die zwölf Stunden am Tag und der blaue Abschnitt die Stunden in der Nacht.

Dank ihres Gehäuses in Edelstahl mit einem Durchmesser von 41 mm ist die Black Bay GMT bis zu einer Tiefe von 200 Metern wasserdicht und wurde entwickelt, um den Elementen zu trotzen. Der Kronentubus ist in satiniertem Edelstahl gehalten – ein für die Black Bay Linie neues Gestaltungsmerkmal, das im Einklang mit dem Gehäuse und der Aufzugskrone steht. Das kontrastreiche schwarze Zifferblatt ist dank der Leuchtindizes unter allen Lichtbedingungen – auch nachts – gut ablesbar. Das Zi erblatt umfasst einen GMT­Index auf der 6-­Uhr-­Position.


DIE MERKMALE DER BLACK BAY

Wie die anderen Modelle der Black Bay Linie ist auch das Modell Black Bay GMT mit einem Zifferblatt, das von den in den 1950er-­Jahren hergestellten TUDOR Taucheruhren inspiriert wurde, ausgestattet. Sie übernehmen die charakteristischen eckigen Zeiger, unter Sammlern bekannt als Snowflake­ Zeiger, die erstmals 1969 im Katalog der Marke zu finden waren. Außerdem wurde auch die große Auf­zugskrone, die charakteristisch ist für die erste bis 200 Meter wasserdichte Generation von TUDOR Taucheruhren, 3/5 für dieses neue Modell übernommen.

Die Black Bay Linie ist das Ergebnis einer subtilen Mischung aus traditioneller Ästhetik und moderner Uhrmacherkunst. Sie ist weit von einer identischen Neuauflage eines Klassikers entfernt. Vielmehr vereint sie über 60 Jahre TUDOR Taucheruhren und ist gleichzeitig konsequent in der Gegenwart verankert. Obwohl sich die Linie in ihrer Konzeption an klassischen Modellen orientiert, erfüllt sie in den Bereichen Herstellungs­ technik, Zuverlässigkeit, Robustheit und Oberflächenqualität die hohen Anforderungen von heute.