45-190514_ARMIN_STROM_MANUFACTURE_TIFsRGB8BIT-121A1865-Edit
45-190514_ARMIN_STROM_MANUFACTURE_TIFsRGB8BIT-121A1865-Edit
armin-strom-konfigurator-header
armin-strom-konfigurator-header
armin-strom-logo-juwelierlauferminden
Swissmade Innovations

Armin Strom

Die von Armin Strom in den 80er Jahren begründete Kunst des Skelettierens prägt noch heute die gleichzeitig neue und innovative Architektur der ARMIN STROM Uhren. Seit 2009 stellt Armin Strom ein eigenes Kaliber her. Das Unternehmen ist heute eine mit modernsten Werkzeugmaschinen ausgerüstete Manufaktur, welche in kleinen Serien Uhren mit eigenen Werken höchster Verarbeitungsqualität herstellt.

Leidenschaft für die Uhrmacherkunst, das Streben nach technischer und Ästhetischer Perfektion, modernes Design und die aufwendig von Hand veredelten Uhrwerke prägen die exklusiven Haute Horlogerie Uhren.

20200131-armin-strom-on-fire-z37582-0002-0018.jpg__2000x2000_q95_subsampling-2
Schweizer Originale

Grüssech

Serge und Claude, die beiden Köpfe hinter Armin Strom, haben sich einer Uhrmacherkunst verschrieben, deren feinmechanische Raffinesse das  Skelettieren sicht- und erlebbar macht.  Das von vorne und hinten sichtbare Uhrwerk ist ein klares Statement für die mechanische Schönheit und zeigt eine sympathische Versessenheit für Perfektion im Detail. 

ARR18_Beauty
Für Uhrenenthusiasten

Doppelte Freude

Als weltweit erster Zeitmesser vereint die Minute Repeater Resonance das Phänomen der Resonanz und ein Schlagwerk in einer Armbanduhr. Zwei Komplikationen, zwei vertikal angeordnete unabhängige Uhrwerke, zwei Formen von Resonanz und zwei  unabhängige Federn in einem Gehäuse.

ARR18_Recto
Ein Stück

Zeit-Geschichte

Die patentierte Resonanz-Kupplungsfeder von Armin Strom verbessert ein  jahrhundertealtes Konzept, das der Uhrmacherei ihre eigentliche Daseinsberechtigung gibt: Die ewige Suche nach Präzision und Genauigkeit.

Auf der Suche nach uhrmacherischer Genauigkeit, Präzision und Gangstabilität setzt Resonanz in der Regel die Verwendung von zwei unabhängigen Werken voraus, die miteinander verbunden sind, um die exakte Einstellung des Abstands zwischen ihnen zu ermöglichen und Resonanz hervorzurufen. Die Innovation von Armin Strom: Die Resonanz-Kupplungsfeder macht die Feinabstimmung des Abstands überflüssig und gewährleistet ein verlässlicheres und effizienteres Resonanzsystem. Dabei dauert die Synchronisierung maximal 10 Minuten.  Nicht überraschend also, dass das auf der Kupplungsfeder basierende Resonanzsystem vom Centre Suisse d'Electronique et de Microtechnique (CSEM) zertifiziert wurde.

GRAVITY EQUAL FORCE_B
Das Federhaus

auf den Kopf gestellt

In der Kollektion System 78 zeigen die beiden im Jahr 1978 geborenen Mitbegründer von Armin Strom ihren unbändigen Hunger nach Innovation und Uhrmacherkunst der Haute Horlogerie. Die Gravity Equal Force nimmt das traditionelle Federhaus und dreht es auf den Kopf. Ein genialer Aufzug-Hemmungs-Auskupplungsmechanismus kombiniert mit einem automatischen Aufzug sorgt jetzt für konstante Antriebskraft an der Unruh und damit für eine noch höhere Ganggenauigkeit. Ein dezentriertes Zifferblatt macht die Gravity Equal Force besser ablesbar und optimiert nebenbei die Benutzerfreundlichkeit: Eine Ästhetik, die sich unverkennbar auf das Wesentliche beschränkt – eben Armin Strom. 

armin-strom-konfigurator
Luxus ist Exklusivität

Bauen Sie Ihre eigene Uhr

Wahrer Luxus ist das Privileg, etwas Besonderes und Seltenes zu besitzen. Etwas, dass niemand sonst hat und perfekt zu Ihrer Persönlichkeit passt. Mit dem Armin Strom Uhren Konfigurator können Sie sich Ihre ganz individuelle Uhr zusammenstellen, bis hin zu Einzelteilen wie Brücken und Platine, in einer Vielzahl von Farben.

Konfigurieren Sie Ihre eigene Uhr und nutzen Sie die Möglichkeit etwas Seltenes und Außergewöhnliches in Ihrer Kollektion zu haben, das niemand anderer sein Eigen nennt. So individuell wie Ihre Persönlichkeit.

40-190514_ARMIN_STROM_MANUFACTURE_TIFsRGB8BIT-121A1767_B
Technisches Know-How

Die Vorteile der Resonanz

Uhrmacher sind schon seit der Zeit von Christiaan Huygens (1629-1695) vom Phänomen der synchronisierten Bewegung fasziniert. Huygens, der Erfinder der Pendeluhr, war der Erste, der die Resonanz von zwei separaten Pendeluhren entdeckte, von denen er logischerweise zunächst eine Abweichung in der Zeitanzeige erwartet hatte. Sobald sie jedoch von einem gemeinsamen Trägerbalken hingen, synchronisierten sich die Pendel der benachbarten Uhren. Nachfolgende Forscher haben später bestätigt, dass der gemeinsame hölzerne Balken die Vibrationen miteinander verbindet und so für Resonanz sorgt: Beide Pendel schwingen synchron im gleichen Takt. Im achtzehnten Jahrhundert bewies Abraham-Louis Breguet mit seiner Resonanz-Doppelpendeluhr eine meisterhafte Beherrschung dieses physikalischen Phänomens.  Resonanz bietet dreierlei Vorteile. Erstens eine stabilisierende Wirkung auf die Zeitmessung, was sich vorteilhaft für die Genauigkeit auswirkt. Zweitens kann, ähnlich einem Profiradfahrer, der bei einem Rennen im Windschatten eines Konkurrenten fährt, Energie eingespart werden. Und schließlich zeigt sich eine deutliche Reduktion der Störanfälligkeit durch Erschütterung, was wiederum die Gangstabilität verbessert und sich positiv auf die Genauigkeit auswirkt.  Obwohl die Vorteile der Resonanz schon seit Jahrhunderten bekannt sind, hat nur eine Handvoll Uhrmacher bewusst und erfolgreich Zeitmesser kreiert, die ihre Effekte nutzen, darunter Antide Janvier (1751-1855) und Abraham-Louis Breguet (1747-1823). Und jetzt Armin Strom.