Im Schweizer Jura gründet Léon Breitling 1884 seine Werkstatt und beschließt, sich einem ebenso exklusiven wie anspruchsvollen Bereich zu widmen: Chronographen und Zählern, Präzisionsinstrumenten für Sport, Wissenschaft und Industrie. Dank ihrer qualitativ hochstehenden Produkte und ihrer steten Innovationsfreude begleitet die Marke die aufkommenden Sportwettkämpfe und Automobilrennen – sowie die ersten Meisterleistungen der Flugpioniere.

Als Spezialist für technische Zeitmesser spielte Breitling eine Hauptrolle bei der Entwicklung des Armbandchronographen und gehört zu den Leadern dieser Komplikation. Dank ihrer zuverlässigen, robusten und leistungsstarken Instrumente nahm die Firma an sämtlichen Highlights bei der Eroberung der Lüfte aktiv teil. Breitling ist weltweit eine der wenigen großen Uhrenmarken, die alle ihre Modelle mit offiziell Chronometer-zertifizierten Werken anbieten – dem höchsten Gütesiegel hinsichtlich Präzision. Breitling ist einer der seltenen Hersteller, die ihr eigenes mechanisches Chronographenwerk vollständig in ihren Ateliers konzipieren und fertigen. Zudem ist das Familienunternehmen eine der letzten noch verbliebenen unabhängigen Schweizer Uhrenmarken.

Zur Herstellerseite

FORTSETZUNG EINER TRADITION

NAVITIMER 8

Die für seine Chronographen und seine enge Verbindung zur Aviatik bekannte Uhrenmanufaktur Breitling hat eine neue Fliegeruhrenkollektion eingeführt: die Navitimer 8. Die «8» in der Bezeichnung verweist auf das Huit Aviation Department, das 1938 für die Herstellung von Cockpitinstrumenten und klassischen Fliegeruhren für zivile und militärische Zwecke ins Leben gerufen wurde.

Willy Breitling wählte den Namen «Huit», also das französische Wort für «acht», um auf die achttägige Gangreserve seiner berühmten Cockpit-Instrumente hinzuweisen.

Die Navitimer 8 Familie führt fünf verschiedene Modelle ein, allesamt würdige Erben der reichen Aviatiktradition des Uhrenherstellers im typischen Design von Breitling, die mit den technischen Merkmalen der ersten Bordchronographen und Fliegerarmbanduhren ausgestattet sind und die hohen Qualitätsanforde- rungen des Huit Aviation Department erfüllen.

HOMMAGE AN DAS VERMÄCHTNIS

HISTORISCHE DESIGNMERKMALE

Die neuen Modelle greifen – insbesondere bei den Zifferblättern und Lünetten – bestimmte Gestaltungs- merkmale der Bordchronographen des Huit Aviation Department sowie der ikonischen Fliegeruhr Referenz 768 von Breitling auf, die aufgrund ihrer Drehlünette und des gut erkennbaren dreieckigen Merkpfeils bei den Piloten besonders beliebt war. Genauso wichtig waren jedoch die Leuchtzeiger, die sich von den schwarzen Zifferblättern besonders stark abhoben und bei allen Lichtverhältnissen gut ablesbar waren. Auch sie sind feste Bestandteile von Breitlings Aviatikerbe. Die Navitimer 8 Modelle rufen ganz eindeutig Erinnerungen an diese frühere Epoche wach.

Schon das auffällige Gehäuse ist der beste Beweis dafür: Die typischen Einkerbungen an der Lünette, die Kontraste zwischen satinierten und polierten Flächen und die kunstvoll geformten Bandanstösse zeigen bereits beim ersten Hinsehen den unwiderstehlichen Charme sportlicher Eleganz.